Baumeister
Kurszentrum Effretikon
Sekretariat
Alteffretikerstrasse 44
8307 Effretikon

052 355 11 77 Telefon
052 355 11 70 Fax
bke@bau.ch


Erreichbarkeit:

Montag – Donnerstag
07:30-12:00 13:15-16:45

Freitag
07:30-12:00 13:15-16:15

Kurse - HID Modul S5 Stuck / 12 Kurstage

zurück zur Liste

Nummer 24/706 Modul S5
Titel HID Modul S5 Stuck / 12 Kurstage
Untertitel Kursnummer 2254
Fachgebiet Hochbau
Von 12.03.2024 08:00 Uhr
Bis 22.08.2024 17:00 Uhr
Anzahl Kurstage 12
Max Teilnehmende 20
Verpflegung Mittagessen in der Kantine des Kurszentrums pro Tag CHF 17.50 exkl. MWST
Kosten CHF 2'900.- exkl. MwST.


Bemerkung Kompetenz:
Die Absolventen erarbeiten, unter Zuhilfenahme der in Modul U1 und U2 vermittelten Informationen, Erhaltungskonzepte und verfügen über Grundkenntnisse der Vorgehensweisen, der anzuwendenden Techniken und Materialien, die zur Erhaltung der schützenswerten, in unserem Kulturraum üblichen Wand- und Deckenaufbauten, notwendig sind.
Inhalt 

Grundsätze der Vorgehensweisen vor jeglichen Interventionen.
Wand- und Deckensysteme unseres Kulturraumes von Frühbarock bis Moderne ca. 1600 – 1950.
Schadensarten, Ereignisse und ihre Ursachen
Massnahmen zur Erhaltung schützenswerter Bausubstanz.
Instandstellen und Vorbereiten von Untergründen und Unterkonstruktionen.
Ergänzungsmethoden und Massnahmen von der Unterkonstruktion bis zur Stuckornamentik. (Material applizieren)
Historische Techniken der Oberflächengestaltung.
Möglichkeiten der Prävention und des Unterhaltes nach abgeschlossener Intervention.
Persönliche Einstellung und Verhalten, sowie Ausführen von Nebenarbeiten zum Gelingen der Intervention.
Ziel 

Die Absolventen verfügen über Grundkenntnisse über Grundkenntnisse über die Vorgehensweise vor einer fachspezifischen Intervention im Bereich Decken- und Wandaufbauten mit Stuckaturen. Sie kennen in unserem Kulrurraum üblichen Deckenwandsysteme einzelner Stilepochen zwischen ca. anno 1600 und 1950.
Sie kennen differenzierte Schadensereignisse und ihre Ursachen und entwickeln Erhaltungskonzepte.
Sie kennen die Techniken für Freilegungen, Sicherungen, Ergänzungen und sind in der Lage die entsprechenden Materialien zu bestimmen und zu verarbeiten.
Darüber hinaus kennen die Absolventen weitere historische Techniken des Stuckateurhandwerks zur Gestaltung von Wand- und Deckenoberflächen. Dazu gehören Sgraffito, venezianischer Marmorino, Stuckprofile ziehen und versetzen, Antragsstuck, Abformen und Giessen und modellierte Putzoberflächen.
Sie wissen um die Möglichkeiten von Präventiv- und Unterhaltsmassnahmen nach einer abgeschlossenen Intervention.
Es ist ihnen bewusst, dass für erfolgreich auszuführende Erhaltungsinterventionen neben den erworbenen theoretischen und praktischen Fähigkeiten vor allem der sorgfältige und respektvolle Umgang mit historischer Bausubstanz und dem entsprechenden Kontext gefordert ist.

Ort Baumeister Kurszentrum Effretikon, Alteffretikerstrasse 44, 8307 Effretikon
Dauer 12 Ausbildungstage:
12. - 14. März 2024
16. - 18. April 2024
18. - 20. Juni 2024
20. - 22. August 2024

Sprache deutsch
Zielpublikum Berufsleute aus dem Bereich Stuck
Rückvergütung Gemäss Art. 30 des Leistungsreglements des Parifonds Bau.
Freie Plätze Es hat noch freie Plätze



zurück zur Liste
* Pflichtfelder